Beratung und Vermittlung von Pflegeleistungen im Detail

Nachfolgend finden Sie eine Beschreibung der Themenfelder, zu denen wir Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten, wenn diese für einen pflegebedürftigen Angehörigen verantwortlich sind. Die Schwerpunkte eines Beratungsgesprächs richten sich nach der individuellen Ausgangssituation der Betroffenen.

Pflege und Ernährung

  • Beratung zu den Leistungen der Pflegeversicherung sowie zur Pflegeeinstufung und ggf. zur Einleitung eines Widerspruchsverfahrens
  • Möglichkeiten der ambulanten Pflege und sinnvolle Auswahlkriterien
  • Im Notfall Vermittlung eines Pflegeanbieters innerhalb von 24 Stunden
  • Möglichkeiten der Kurzzeitpflege
  • Vermittlung von mobilen Menüdiensten
  • Vermittlung zur Teilnahme an „offenen Mittagstischen“

Wohnen und Haushalt

  • Bedarfsermittlung und Finanzierungsmöglichkeiten im Hinblick auf stationäre Pflege
  • Möglichkeiten der Wohnungsanpassung und Auswahl entsprechender Wohnberatung
  • Auswahl und Finanzierungsmöglichkeiten von Haushaltshilfen und weiteren haushaltsnahen Dienstleistungen
  • Einrichtung eines Hausnotrufsystems
  • Möglichkeiten und Anbieterauswahl für Tages- bzw. Nachtpflege

Mobilität, Betreuung und Freizeit

  • Information über Tagespflege und teilstationäre Betreuungsangebote
  • Freizeitgestaltung und Fahrdienste
  • Möglichkeiten der gesetzlichen Betreuung
  • Stundenweise Begleitung im Alltag (Spaziergänge, Vorlesen, gemeinsame Besorgungen, Arztbegleitung etc.)

Krankheit und Behinderung

  • Beratung zum Umgang mit alterstypischen Krankheitsbildern und Behinderungen sowie die
  • Vermittlung an Reha-Einrichtungen
  • Beratung bei der Beantragung des Schwerbehindertenstatus sowie zu Vorausverfügungen
  • Information zu Entlastungsmöglichkeiten für die pflegenden Angehörigen
  • Vermittlung von Hospizplätzen, Seelsorger/innen, Sterbebegleitung

Die genannten Aspekte sind fungieren als Beispiele, die unser breites Leistungsspektrum im Bereich Pflege veranschaulichen. Unsere erfahrenen Beraterinnen und Berater an den Beratungsstandorten stehen den Betroffenen bei allen Fragen rund um das Thema Pflege als Fachleute zur Seite.

Bei Bedarf vermitteln wir gerne an entsprechende Anbieter, z. B. Pflegedienste, Sozialstationen, Nachbarschaftsinitiativen, Tagespflegeeinrichtungen, Einrichtungen des Betreuten Wohnens, Pflegeheime u. v. m. Für den Fall einer anfänglichen Orientierungslosigkeit bei gleichzeitigem Handlungsdruck lhrer pflegenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden wir gemeinsam mit ihnen passende Angebote in ihrer Region, die zum gewünschten Zeitpunkt freie Kapazitäten haben. Dabei begleiten wir Ihre Beschäftigten bei allen Prozessschritten, denn nicht immer sind sich alle Beteiligten (, d. h. die pflegebedürftige Person und die Familienangehörigen,) umgehend über Art und Ausmaß der Unterstützung einig. Nachdem ein Konsens erzielt wurde, kann die wunschgemäße Vermittlung eingeleitet werden.