Am 21.09.2018 ist Welt-Alzheimertag

Gut 300.000 Menschen über 65 Jahre erkranken in Deutschland im Verlauf eines Jahres neu an einer Demenz. Pro Tag ist somit von 850 Neuerkrankungen auszugehen.* Jede dritte pflegende Person fühlt sich durch die Pflege von demenzerkrankten Angehörigen stark belastet. Dabei bewirken krankheitsbedingte Verhaltensauffälligkeiten zusätzlich eine große psychische und emotionale Belastung.

Seit 1994 finden am 21. September weltweit vielfältige Aktivitäten statt, um die Öffentlichkeit stärker für die Situation von Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen zu sensibilisieren (https://www.deutsche-alzheimer.de/termine/welt-alzheimertag.html). Denn von der Alzheimer-Krankheit und anderen Demenzformen sind weltweit Menschen unabhängig von Nationalität, Hautfarbe und Kultur betroffen und ihre Häufigkeit nimmt zu.

Anlässlich des Welt-Alzheimertages bietet awo lifebalance spezielle Beratung zum Thema Demenz an. Häufige Fragestellungen wie z.B. „Anzeichen einer Demenz“ „Sichere häusliche Umgebung“, „Autofahren“, „alltägliche Herausforderungen im Verhalten“, „Kommunikation mit der erkrankten Person“, „Vorsorgeregelungen“, „Entlastungsangebote für Pflegende“, „Leistungen der Pflegeversicherung“ u.v.m. werden von unserer Fachberatung umfassend beantwortet.

Selbstverständlich bieten wir den Beschäftigten unserer Kunden diese Beratungs- und weitere Unterstützungsmöglichkeiten auch im Rahmen unseres vereinbarten Services an.

Quelle: awo lifebalance GmbH, 04.09.2018

*Bickel, Dr. H., DAG e.V. Infoblatt Nr. 1, Juni 2018